Optence begrüßt das Start-up Unternehmen Opti-Cal aus Kaiserslautern als 100. Mitglied

Die Opti-Cal GmbH stellt Kalibriernormale für optische Messtechnik her. Jedes Messinstrument muss kalibriert werden, um zuverlässige Ergebnisse liefern zu können.

Je einfacher die Kalibrierung durchgeführt werden kann, desto weniger Zeit geht für die eigentliche Messaufgabe verloren. Opti-Cal unterstützt bei dieser Aufgabe, schult und berät bei allen optischen Messaufgaben (z. B. nach ISO 25178-600) und implementieren eine rückführbare Kalibration.

In den maßgeschneiderten Kalibriernormalen stecken jahrelange Erfahrungen aus der hochpräzisen Messtechnik. Die Auswertesoftware  der Firma basiert auf ausgeklügelten Algorithmen und folgt den neusten Normen.

Weitere Informationen: https://www.uni-kl.de/no_cache/pr-marketing/news/news/kaiserslauterer-start-up-entwickelt-pruefkoerper/

Bild: Dr. Jürgen Petter (Vorstand Optence), Prof. Dr. Georg v. Freymann (Opti-Cal), Dr. Matthias Eifler (CEO Optical), Daniela Reuter (Geschäftsführerin Optence)